Logo GAM
In the making: GAM.11 Archiscripts

Download the call for papers: (Deadline: 03.05.2014)

GAM.11 point Cfp (English / Deutsch)

GAM point about (English / German)
GAM point contact

Neuerscheinung

GAM.10 point Intuition & the Machine
2014. Broschiert EUR 19,99
ISBN 978-3-99043-620-2 / Ambra Verlag
Order from Ambra Verlag

Digitale Medien bereichern die Architekturproduktion auf vielfältige Weise: Sie schaffen eigene Simulations-, Entwurfs- und Planungsinstrumente, neu- artige Fabrikations- und Konstruktionsprozesse und generieren neue Raumerfahrungen. Digitale Maschinen sind längst keine Maschinen im herkömmlichen Sinn mehr, denn sie erweitern unsere Sinneswahrnehmung und nehmen uns immer mehr kognitive Tätigkeiten ab. GAM.10 – "Intuition & the Machine" diskutiert die Auswirkungen dieser Entwicklung für intuitiv gesteuerte Prozesse in der Architektur. Entsteht hier eine Konkurrenz für unsere menschlichen Fähigkeiten? Oder eröffnen sich neue Potenziale für einen sinnlicheren, intuitiveren Umgang mit Komplexität im Architekturentwurf? GAM.10 stellt architektonische Projekte, Konzepte und Entwurfsexperimente vor, die aus der Interaktion von digitalen, architektonischen und sinnlichen Erfahrungswelten hervorgegangen sind.

Digital media are enriching architectural production in many ways: through simulation, design and planning instruments, new fabrication and construction processes, and the generation of new spatial experiences. Digital machines have long ceased to be machines in the traditional sense. They are capable of expanding our sensual perception and taking on more and more of our cognitive tasks. GAM.10 – "Intuition & the Machine" discusses the consequences of these developments for intuitively steered processes in architecture. Are our very own human capacities being challenged? Or are new potentials opening up for a more sense-sensitive, intuitive handling of complexity in architectural design. GAM.10 presents architectural projects, concepts, and design experiments that have resulted from the interaction of digital, architectural, and sensory worlds of experience.

Inhaltsverzeichnis / table of contents
Mit Beiträgen von / With contributions by
  • Edith Ackermann,
  • Nathalie Bredella,
  • Mario Carpo,
  • Kristof Crolla,
  • Benjamin Dillenburg,
  • Kathrin Dörfler,
  • Martin Emmerer,
  • Fabio Gramazio,
  • Sean Hanna,
  • Michael Hansmeyer,
  • Urs Hirschberg,
  • Ludger Hovestadt,
  • Matthias Kohler,
  • George L. Legendre,
  • Ammar Mirjan,
  • Felix Raspall,
  • Florian Rist,
  • Romana Rust,
  • François Roche,
  • Skylar Tibbits,
  • Tobias Wallisser,
  • Makoto Sei Watanabe,
  • Jan Willmann,
  • Chris Younès

Bereits erschienen

GAM.09 point Walls: Spatial Sequences
2013. Broschiert EUR 19,95
ISBN 978-3-7091-1498-8 / Springer Verlag
Order from publisher

GAM.09 Walls. Spatial Sequences widmet sich dem architektonischen Element der Wand und hinterfragt ihre derzeitige Struktur und überkommene Funktion. Durch technologische Neuerungen und Entwicklungen findet gegenwärtig eine Erweiterung unseres Wandbegriffs statt, die Wänden neben dem Tragen von Lasten und der Trennung zwischen innen und außen neue Funktionen zuweist. Die Beiträge von GAM.09 analysieren die Verwendung innovativer Materialien und Technologien, präsentieren Entwürfe und Analysen, Bauten und Projekte, die Wände als dynamische, aktive und verbindende architektonische Elemente neu zur Diskussion stellen.

GAM.09 Walls: Spatial Sequences scrutinizes the wall as an architectural element in terms of both its actual structure and its traditional function. Contemporary technological innovations and developments are currently broadening our conception of the wall, assigning it new functions that extend beyond the mere support of loads or the separation between inside and outside. The contributions compiled in GAM.09 reconsider walls as dynamic, active, and connective elements by analyzing the use of innovative materials and processing technologies or presenting conceptual designs, analyses, case studies, and projects.

Inhaltsverzeichnis / table of contents
Mit Beiträgen von / With contributions by
  • George Baird,
  • Barry Bergdoll,
  • Hélène Binet,
  • Ivica Brnić,
  • Adrian Forty,
  • Till Lensing,
  • Tim Lüking,
  • Eduardo Meissner,
  • Joost Meuwissen,
  • Ferdinand Oswald,
  • Roger Riewe,
  • Paolo Rosselli,
  • Bernhard Siegert,
  • Laurent Stalder,
  • Georges Teyssot,
  • Sabine Zierold

GAM.08 point Dense Cities
2012. Broschiert EUR 19,95
ISBN 978-3-7091-1058-4 / Springer Verlag
Order from publisher

GAM.08 Dense Cities beinhaltet theoretische Manifeste, historische Analysen, urbane Entwicklungskonzepte und architektonische Entwurfsansätze zu urbaner Dichte, die neue Formen des städtischen Miteinanders präsentieren. Um den unterschiedlichen sozialen Gruppen ein vielfältiges und anpassungsfähiges urbanes Lebensumfeld zu schaffen, werden architektonische Optionen für Stadträume vorgestellt, die eine Auseinandersetzung mit den qualitativen Aspekten von Dichte führen.

GAM.08 Dense Cities presents theoretical manifestos, historical analyses, urban-development concepts, and architectural design approaches related to urban density, thus introducing new forms of urban coexistence. With an aim to facilitate a multifaceted and adaptable urban lifeworld for society's various social groups, this publication unveils options for architecturally configuring urban space that foster an exploration of the qualitative aspects of density.

Inhaltsverzeichnis / table of contents
Mit Beiträgen von / With contributions by
  • Javier Arpa,
  • Markus Bogensberger,
  • Martin Brucks,
  • Dietmar Eberle,
  • Aurora Fernández Per,
  • Axel Fickert,
  • Ole W. Fischer,
  • Susanne Frank,
  • Hans Gangoly,
  • Uta Gelbke,
  • Patrick Gmür,
  • Dietmar Hoffmann-Axthelm,
  • Fabian Hörmann,
  • Hans Ibelings,
  • Kaschka Knapkiewicz,
  • Rob Krier,
  • Christoph Mäckler,
  • Vittorio Magnago Lampugnani,
  • Javier Mozas,
  • Ying Liu,
  • Wolfgang Löschnig,
  • Winy Maas,
  • Morten Meldgaard,
  • Christian Mueller Inderbitzin,
  • Makoto Okazaki,
  • Ida Pirstinger,
  • Richard Rogers,
  • Nikolai Roskamm,
  • Wolfgang Sonne,
  • Michael Sorkin,
  • Galina Tachieva,
  • Helmut Tezak,
  • Paola Viganò,
  • Vesta Nele Zareh,
  • Frank Zierau

GAM.07 point Unfolding Active Agencies of Landscape
2011. Broschiert EUR 19,95
ISBN: 978-3-7091-0536-8 / Springer Verlag
Order from publisher

Lebensräume und Habitate auf unserem Planeten werden in zunehmender Geschwindigkeit und Intensität vom Menschen besetzt und verändert. GAM.07 nimmt deshalb Landschaft und Umwelt als Protagonisten dieser Entwicklung und nicht bloß passiven Hintergrund in den Blick: Neben der urbanen Expansion wirken sich auch der Klimawandel, die Frage der Versorgung mit Nahrungsmitteln und Rohstoffen und der zunehmende Bedarf an erneuerbaren Energien gravierend auf die Gestaltung künftiger Gesellschaften aus. Zero Landscape legt das Augenmerk auf eine Entwicklung, in der die uns umgebende Landschaft selbst zum Anlass und Impulsgeber massiver gesellschaftlicher Transformation wird - zum active agent zukünftiger Entwicklungen.

With increasing speed and intensity are the living spaces and habitats on our planet being occupied and transformed. GAM.07 therefore focuses on landscape and the environment as protagonists of this development, not merely as a passive backdrop: besides urban expansion, factors like climate change, the provision of food and natural resources, and an increasing need for renewable energy will all be seriously influencing the configuration of future societies. Zero Landscape directs attention to a development in which the landscape surrounding us itself becomes the cause and driving force of massive social transformation - the active agent of future evolutions.

Inhaltsverzeichnis / table of contents
Mit Beiträgen von / With contributions by
  • Pierre Bélanger,
  • Jane Bennett,
  • Ila Berman,
  • Raoul Bunschoten,
  • Michel Desvigne,
  • Ana Jeinić,
  • Jeffrey Kastner,
  • Nina Valerie Kolowratnik,
  • Bernhard König,
  • Byron Kuth,
  • Klaus K. Loenhart,
  • Timothy Morton,
  • Philipp Oswalt,
  • Martin Prominski,
  • Philippe Rahm,
  • Elisabeth Ranieri,
  • Ronald Rietveld,
  • Curtis Roth,
  • Anne Sauvagnargues,
  • Anne Schmidt,
  • Lola Sheppard,
  • Katrin Stoll,
  • Pavan Sukhdev,
  • Erik Swyngedouw,
  • John Thackara,
  • Charles Waldheim,
  • Mason White,
  • Slavoj Žižek

GAM.06 point Nonstandard Structures
2010. Broschiert EUR 19,95
ISBN: 978-3-211-99209-8 / Springer Verlag
Order from publisher

Kann Nonstandard zum Standard werden? Für die Architekturikonen, die im globalen Standortprofilierungswettbewerb wie Pilze aus dem Boden schießen, scheint es bereits zu gelten: So viel Nonstandard war nie. Was nicht nonstandard ist, ist substandard. Selbst in der Finanz- und Immobilienkrise bleibt das Thema Nonstandard virulent. Das Krisenpostulat der Ressourceneffizienz wurde schnell eingegliedert in das breite Anforderungsprofil an die Nonstandard-Technologien, denen man mit immer mehr Grund zutraut, dass sie die Produktionsbedingungen der Architektur revolutionieren werden. GAM.06 - Nonstandard Structures bietet eine multiperspektivische Sicht auf diese Zusammenhänge. In drei Teilen kommen wichtige Positionen und Haltungen zu Wort, welche die verwirrende Möglichkeit des Nonstandards als Standard untersuchen: Theory and Debate, Process and Performance und Digital Crafting. Dabei wird klar: Es geht nicht um die Machbarkeit willkürlicher Formen, es geht um einen neuen Umgang mit Komplexität.

Can nonstandard structures become the norm? For those architectural icons that in the name of city branding keep popping up like mushrooms after rain it seems to be the case: nonstandard everywhere. If it's not nonstandard, it must be substandard. Even in the financial and real estate crisis, nonstandard construction remains a virulent topic. It does not contradict the demand for efficiency, heightened by the economic crisis. On the contrary, efficiency was quickly incorporated in the specifications of nonstandard technologies, and there is more and more reason to believe that they will revolutionize the production of architecture. GAM.06 - Non-Standard Structures looks at these connections from many perspectives. The bemusing potential of the nonstandard as norm is examined in three sections: Theory and Debate, Process and Performance, and Digital Crafting. The contributions make clear that what is at stake is not the construction of arbitrary shapes but a new way of dealing with complexity.

Inhaltsverzeichnis / table of contents
Mit Beiträgen von / With contributions by
  • Martin Bechthold,
  • Johan Bettum,
  • Tobias Bonwetsch,
  • Daniel Bosai,
  • Bernhard Cache,
  • Mario Carpo,
  • Daniel Gethmann,
  • Fabio Gramazio,
  • Urs Hirschberg,
  • Harald Kloft,
  • Matthias Kohler,
  • Jan Kokol,
  • Andreas Lechner,
  • Till Lensing,
  • Klaus K. Loenhart,
  • Jürgen Mayer H.,
  • Achim Menges,
  • Fabian Scheurer,
  • Christoph Schindler,
  • Jan-Christoph Stockebrand,
  • Georg Vrachliotis

GAM.05 point Urbanity not Energy
2009. Broschiert EUR 19,95
ISBN: 978-3-211-79203-2 / Springer Verlag
Order from publisher

Urbane Lebensformen werden in naher Zukunft weltweit dominant, gleichzeitig stößt das Siedlungswachstum an seine eigene ökonomische und ökologische Grenze. Verdichtungsszenarien können sich nicht wie anfangs der 1970er Jahre um Einschränkungen von Siedlungswachstum drehen. Es geht um den Rückbau. Seine zeitliche Dimension besteht in der Pragmatik: Je später er realisiert wird, umso teurer wird er. Nichtstun ist die teuerste Variante im Umgang mit dem Siedlungswachstum und den bekannten Folgen vom Klimawandel. Vor diesem Hintergrund untersucht GAM.05 - Stadt statt Energie urbane Zukunftsszenarien mit wirklicher Nachhaltigkeit. Die Beiträge folgen unterschiedlichen Intentionen und Ansätzen - pragmatisch-praktischen Vorschlägen zur Verdichtung bestehender Siedlungen stehen größere und kleinere Visionen gegenüber - bis zur Frage, auf welcher theoretischen und politischen Grundlage der fachliche Diskurs überhaupt relevant werden kann.

Urban forms of living will be dominant around the world in the near future - at the same time, settlement growth is reaching its own ecological and economical limits. Densification scenarios can no longer revolve around mere reductions in settlement growth as they did at the beginning of the 1970s. The present is about scaling back, which also includes renaturisation. Its timing follows a pragmatic rule: The later it is realised, the more expensive it becomes. Doing nothing is the most expensive way to react to the challenges of settlement growth and the known consequences of climate change. It is against this background that GAM.05 - Urbanity not Energy investigates urban future scenarios with true sustainability. The contributions follow different intentions and approaches - pragmatic-practical proposals for densification of existing settlements are contrasted with visions in different scales - including the question of on which theoretical and political basis such expert discussions might ever become relevant.

Inhaltsverzeichnis / table of contents
Mit Beiträgen von / With contributions by
  • Fred Baumgartner,
  • Brian Cody,
  • Angelus Eisinger,
  • Christoph Hölzer,
  • Ernst Hubeli,
  • Tobias Hundt,
  • Andreas Kleboth,
  • Stefan Kurath,
  • Carolin Lüke,
  • Alex S. MacLean,
  • Ute Margarete Meyer,
  • Elisabeth Michel-Alder,
  • Martin zur Nedden,
  • Philipp Oswalt,
  • Walter Ott,
  • Günter Pfeifer,
  • Jochem Schneider,
  • Nico Stehr,
  • Hans von Storch

GAM.04 point Emerging Realities
2007. Broschiert EUR 27,95
ISBN: 978-3-211-48860-7 / Springer Verlag
Order from publisher

Wenn die Götter keine mehr sind, wenn der heilige Hain einfach zu einer Ansammlung von Bäumen geworden ist, dann schlägt die Götterdämmerung schnell in eine Götzendämmerung um. Auch die architektonische Moderne muss heute als reflexive Moderne gedacht werden. Deren Themen heißen nicht mehr Geschichte, Wahrheit, Negation und Erlösung, sondern Kontingenz, Ungewissheit, Ambivalenz und Ironie. Das "Reale" und das "Imaginäre" gehen die vielfältigsten und vertracktesten Verbindungen ein, die sich nicht unbedingt auf den Nenner der "Präsenz" bringen lassen, schon gar nicht auf den Nenner "Design". Es ist nicht damit getan, dass man Architektur nicht mehr nur als Design und Spektakel ansehen will und die Kluft zwischen Theorie und Praxis überbrücken möchte. Aber wenn wir von Praxis sprechen, welche Art von Praxis meinen wir denn? Wenn wir von Realitäten sprechen, welche Art von neuem Realismus meinen wir denn? Zahlreiche Beiträge dieser Ausgabe versuchen auf diese Fragen Antworten zu geben. Sie kleiden sich nicht mehr in die Form "großer Erzählungen". Vielfach ist eher von De-Radikalisierung, auch von einem Nullpunkt die Rede. Dieser Nullpunkt ist aber ein Übergangspunkt. Nach dem Post-Kritischen ein neuer Begriff der Kritik: Emerging Realities.

If the gods are no longer gods, if the sacred grove has become a simple group of trees, then the twilight of the gods soon becomes a twilight of idols. Today, architectural modernism must be considered as reflective modernism. Its issues are no longer necessarily history, truth, negation and salvation, but rather contingency, uncertainty, ambivalence and irony. The "real" and the "imaginary" also engage here in a wide variety of intricate links, that cannot necessarily be brought down to the common denominator of "presence", let alone to the common denominator of "design". It is not enough to see architecture not only as design and spectacle, seeking to bridge the gap between theory and practice. But the foremost question is, when we talk about practice, what kind of practice do we mean? When we talk about realities, what kind of new realism do we mean? Numerous articles in this issue set out to answer these questions. No longer are these answers dressed up as "grand narratives". Rather they talk about de-radicalization and a zero point. But this zero point is a point of transition. After the post-critical, a new concept of criticism. Emerging realities.

Inhaltsverzeichnis / table of contents
Mit Beiträgen von / With contributions by
  • Eva und Hans-H. Alpers,
  • Peter Eisenman,
  • Angelus Eisinger,
  • Ole W. Fischer,
  • Beate Gütschow,
  • Michael Koch,
  • Stefan Kurath,
  • Bart Lootsma,
  • Markus Miessen,
  • Silke Ötsch,
  • Andreas Ruby,
  • Ilka Ruby,
  • Astrid Schmeing,
  • Dietmar Steiner,
  • Roemer van Toorn

GAM.03 point Architecture Meets Life
2006. Broschiert EUR 26,--, sFr. 44,50
ISBN 978-3-211-29764-3 / Springer Verlag

Die traditionelle Architekturgeschichte kennt die Form- und Stilgeschichte sowie die Heldengeschichte, die sich an einzelnen Architektenpersönlichkeiten orientiert. Geboten wird dabei in der Regel eine allgemeine Kultur- und Ideengeschichte, die sich an den Absichten der Akteure festmacht. Was aus den Intentionen der Architekten dann real geworden ist, wird in den Standardwerken der Architekturgeschichte nicht behandelt. So bleibt eine Wirkungsgeschichte der Architektur, oder anders gesagt: eine Geschichte ihrer Nutzung und ihres Gebrauchs ein dringendes wissenschaftliches Desiderat. Erste Forschungsergebnisse liegen vor und die Beiträge zu diesem Heft bestätigen sie: es gibt keine simplen Beziehungen zwischen architektonischer Form und dem Verhalten und der Wahrnehmung der Nutzer.

The traditional history of architecture knows the history of form and style and the heroic history oriented towards individual architect personalities. What it usually offers is a general history of culture and ideas founded on the intentions of the actors involved. The standard works of architectural history do not deal with what became real of the architects intentions. As such, a reception history of architecture or, in other words, a history of its usage and utilisation, remains an urgent desideratum for science. The first research results are now available and they are corroborated by the articles in this issue: there is no simple correlation between architectural form and the behaviour and perception of its occupants.

Inhaltsverzeichnis / table of contents
Mit Beiträgen von / With contributions by
  • Knut Birkholz,
  • Andreas Deußer,
  • Katja Friedrich,
  • Florian Heilmeyer,
  • Christine Kohlert,
  • Annette Merrild,
  • Silke Ötsch,
  • Thomas Pilz,
  • Riklef Rambow,
  • Thibaut de Ruyter,
  • Kerstin Sailer,
  • Jörg Seifert,
  • Pelin Tan

GAM.02 point Design Science in Architecture
2005. Broschiert EUR 26,--, sFr. 44,50
ISBN 978-3-211-23767-0 / Springer Verlag
Order from publisher

Inhaltsverzeichnis / table of contents
Mit Beiträgen von / With contributions by
  • John An,
  • Hans-Jürgen Burkard,
  • Brian Cody,
  • Christian Gänshirt,
  • Susanne Hauser,
  • Christian Holl,
  • Nico Kienzl,
  • Ulrich Königs,
  • Luc Merx,
  • Bert de Muynck,
  • Jörg Rainer Noennig,
  • Bas Princen,
  • Hendrik Schomburg,
  • Adolf Max Vogt,
  • Gernot Weckherlin,
  • Brooke D. Wortham

GAM.01 point Tourism and Landscape / Tourismus und Landschaft
2004. Broschiert EUR 26,--, sFr. 44,50
ISBN 3-211-20633-7 / Springer Verlag

Inhaltsverzeichnis / table of contents
Mit Beiträgen von / With contributions by
  • George Baird,
  • Regina Barth-Grössler,
  • John Bass,
  • Jordi Bernadó,
  • Odile Decq,
  • Theo Deutinger,
  • Ana María Durán,
  • Ursula Faix,
  • Ragnar Kittel,
  • Virginie Lefebvre,
  • Walter Niedermayr,
  • Dominique Perrault,
  • Mónica Ponce de León,
  • Gabriele Pütz,
  • Bas Princen,
  • Bernhard Tschofen,
  • Margherita Spiluttini